Gehaltserhöhung – Wann gibt es mehr Geld?

· · | Gehalt

Gehaltserhöhung – Gibt es mehr Geld in einem nicht tarifgebundenen Arbeitsverhältnis?

Gehaltserhöhungen richten sich danach, was die Gewerkschaft mit dem Arbeitgeberverband im Tarifvertrag ausgehandelt hat. In einem nicht tarifgebundenen Arbeitsverhältnis kann der Arbeitnehmer eine Gehaltserhöhung  nur beanspruchen, wenn sich der Arbeitgeber hierzu im Vertrag ausdrücklich verpflichtet hat, zum Beispiel in Anlehnung an tarifliche Gehaltssteigerungen.

Daneben gilt lediglich die sogenannte betriebliche Übung. Bekanntestes Beispiel ist die regelmäßige und vorbehaltlose Zahlung eines Weihnachtsgeldes, die auch in Zukunft zur Zahlung verpflichtet.

Wenn ein Arbeitgeber regelmäßig eine bestimmte Verhaltensweise wiederholt, kann ein Arbeitnehmer daraus schließen, er könne diese Leistung ständig erwarten. Hat also ein Arbeitgeber über mehrere Jahre das Gehalt stets der Tarifentwicklung entsprechend erhöht, könnte er fortan hierzu für immer verpflichtet sein. Leider nein !Das Bundesarbeitsgericht (Urteil vom 16.02.2002, 5 AZR 715/00) hat entschieden, dass dem Arbeitgeber mehr Entscheidungsfreiheit zusteht. Der Arbeitnehmer kann trotz mehrjähriger Praxis nur dann eine Erhöhung seines Gehaltes beanspruchen, wenn es es deutliche Anhaltspunkte im Verhalten des Arbeitgebers dafür gibt, dass dieser dauerhaft die tariflichen Gehaltserhöhungen trotz fehlender Tarifbindung übernehmen will.

Wegen der nicht vorhersehbaren Höhe der Lohnsteigerungen und hierdurch verursachter Personalkosten kann eine solche Absicht des Arbeitgebers ohne weitere Anzeichen nicht angenommen werden.

So bleibt dem Arbeitnehmer nur übrig, den Arbeitgeber in regelmäßigen Abständen in einem Gespräch davon zu überzeugen, dass es an der Zeit sei, das Gehalt zu erhöhen.

 

Fragen Sie Ihren Anwalt
Fragen zum Thema Gehaltserhöhung oder Allgemein zum Thema Arbeitsrecht beantwortet Ihnen unser Fachanwalt für Arbeitsrecht bei Martens & Vogler in Hamburg jederzeit gerne.

Bildquellenangabe: Lupo  / pixelio.de


Keine Kommentare

Kommentarfunktion geschlossen.